Notschleppgeschirr

Das Notschleppgeschirr wird an Bord des Anhangs aufgebracht. In der Regel handelt es sich dabei um einen besonders stabilen Schleppdraht, der mittels einiger Befestigungen an der Aussenseite der Bordwand in Position gehalten wird. Am Ende dieses Geschirrs ist eine Sorgeleine angebracht, an deren anderem Ende sich ein großer Schwimmkörper befindet. Im Fall, daß der Schleppdraht durch eine Beschädigung reißt, kann der Schlepper durch Aufnehmen des Schwimmkörpers und der Sorgeleine das Notschleppgeschirr aus den Befestigungen auf dem Anhang reißen und damit die Schleppverbindung zum Anhang wieder herstellen.

 


Zurück zum Stichwortverzeichnis